Damen 1 Spielbericht - HSG Freising-Neufahrn - 14.09.2019

MTV Stadeln I : HSG Freising-Neufahrn 26:23


Nun geht es endlich wieder los… Haare sind geflochten, Schuhe sind gebunden und neue Trikots sind präsentiert. Nach einer langen Vorbereitungsphase wurde mit dem Anpfiff um 18 Uhr die Saison 2019/2020 offiziell eröffnet.


Den besseren Start erwischten hier deutlich die Stadelner Mädels, 3:0. Bis zum gegnerischem Time-Out in der 11. Minute konnten wir den Vorsprung sogar noch ausbauen (7:2). Ein kleines Ausrufezeichen war gesetzt! Ab Mitte der ersten Halbzeit kam es zu den üblichen Auswechselungen, unser druckvolles Spiel ließ ein wenig nach, sodass wir uns nicht wirklich weiter absetzen konnten und die aus Freising angereiste Mannschaft trotz Rückstand weiter auf Schlagdistanz bleiben konnte. In der 19. Minute konnten die Freisinger Damen sogar auf 11:8 verkürzen. Eine taktische Pause war dringend notwendig, um uns danach mit einem erneuten 3:0 Lauf zu belohnen. Zwischenstand nach 23 Minuten: 14:8.


An dieser Stelle darf unsere Torhüterin Anja Gasseter nicht unerwähnt bleiben! Zum ersten Spiel der Saison lief Anja wieder einmal zur Hochform auf und schloss mehrmals die Lücken in unsere Deckung, indem sie gleich mehrere 100%ige entschärfte.


Mit einem 16:10 verabschiedeten sich dann beide Mannschaften in die Halbzeitpause. In der Kabine sprach unser Trainer Carsten besonders die Unstimmigkeiten in der Abwehr an.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der MTV Stadeln die Führung weiter behaupten, so zeigte die Hallenanzeige in Minute 50 ein komfortables 24:17. Für die letzten 10 Minuten hieß der Maßstab: „Gegentore niedrig halten“. Ohne besondere Höhepunkte plätscherte das Spiel dahin, wobei unser Abwehrverhalten in den letzten Minuten des Spiels zu statisch wurde. Die Damen der HSG Freising-Neufahrn nutzten nochmals die ihr angebotene Möglichkeit konsequent und konnten so kurz vor der Schlusssirene auf 26:23 verkürzen.


Fazit: Luft nach oben gibt es auf jeden Fall. Dennoch sind wir zufrieden, die ersten zwei Punkte der Saison auf das Konto des MTV Stadeln verbuchen zu können. Nächsten Samstag (21.09.2019) steht dann das erste Auswärtsspiel an, bei dem die Storche auf den Absteiger aus der 3. Liga, den Würmtaler Wildkatzen treffen.


Für den MTV Stadeln spielten: Anja Gasseter, Sophia Ascherl und Cecilia Stierstorfer (Tor); Nikola Dude (6/1); Melina Michalowski (1); Lea Rupp (3); Nadja Rothe (4); Leoni Heckel (1); Tassja Retsch (1); Christina Knab (3); Laura Schmidt (2); Sophia Michalowski (4); Sandra Wild (1).


Trainer: Carsten Peine, Moritz Häckel und Rainer Tischendorf




252 Ansichten

Copyright 2019

MTV Stadeln e. V. 

#KinderhandballFürth #HandballFürth #HandballinFürth #HandballvereinFürth #KindersportFürth