Spielbericht Damen 1 - 26.10.2019

MTV Stadeln I : SG Mintraching/Neutraubling 18:27

An diesem herrlichen Herbstabend am letzten Samstag (26.10.2019) trat der MTV Stadeln sein Heimspiel gegen die SG Mintraching/Neutraubling an.


Viel zu sagen gibt es zu dieser Partie aus Stadelner Sicht nicht. Leider verfällt der MTV in den letzten Spielen immer wieder in das gleiche Muster: Starker Anfang, mit einer wachen Abwehr und einem cleveren Angriff. So auch in diesem Spiel gegen Mintraching. 3:1 ging Stadeln in Führung und hatte im ersten Viertel immer die Nase vorne. In Minute 14. konnte Mintraching dann aufschließen: Zwischenstand 6:6.


Dann die ersten Wechsel und der fast schon angekündigte Einbruch. 16. Minute: Mintraching geht in Führung (6:7) und sollte diese bis zum Spielende auch nicht mehr aus der Hand geben. Es folgten sechs unauffällige Minuten auf beiden Seiten, danach konnte Mintraching seine Abschlüsse wieder erfolgreich verwerten und sich in Minute 27 einen deutlichen Halbzeitvorsprung erarbeiten (6:12). In dieser Phase des Spiels sah man eine Stadelner Mannschaft, dessen Spiel geprägt war von häufigen technischen Fehlern, bedingt durch eine sehr aggressive (teilweise schon ab der Mittellinie) agierende Abwehr der SG.


Nur eine Frage stellte sich in der Halbzeitpause: Wo ist der MTV in dieser Partie geblieben?

Einen kleinen Augenblick konnte jeder glauben, die Halbzeitansprache und die Pause hätten Wirkung gezeigt: Zwei Tore folgten hintereinander in den ersten Minuten (8:12).


Beeindruckt oder eingeschüchtert sah Mintraching aber nicht aus. Stattdessen antwortete Mintraching mit einem 4:0 Lauf (Minute 40: 8:16). Damit war das Spiel schon frühzeitig entschieden. Der MTV schaute meistens dem Gegner nur noch zu, wie er gekonnt sowohl den Angriff als auch die Abwehr auseinandernahm. 12:24 stand es nach 52. gespielten Minuten…

Nach ein bisschen Ergebniskosmetik endete die Partie mit 18:27. Die Damen mussten zum wiederholten Male eine deutliche Niederlage einstecken. In dieser Saison konnten die Storks noch in keinem Spiel an die letzte Saison anknüpfen. Bis auf eine bayernligataugliche Anfangsphase ist kaum noch ein Spielfluss zu finden und dieses mündet dann in Pass- und Fangfehlern. Noch ist die Saison jung, Zeit genug, dass sich die Storks wieder auf ihre alten Stärken zurückbesinnen.

Nächstes Wochenende (02.11.) steht mit dem HSV Bergtheim ein starker Gegner dem MTV gegenüber. Anpfiff in Bergtheim: 18:30 Uhr.


Für den MTV spielten:

Anja Gasseter, Sophia Ascherl (beide Tor); Kim Ebersberger (2); Nikola Dude (3/1); Melina Michalowski; Lea Rupp (2); Nadja Rothe (1); Leoni Heckel; Tassja Retsch; Christina Knab; Laura Schmidt (3); Sophia Michalowski (3/1); Sandra Wild (4/1).


Trainer: Carsten Peine, Moritz Häckel, Rainer Tischendorf und Anna Ebersberger



Fotos: Michaela Schmidt


#stadelnhandball #saustork #heimspieltag #bayernligadamen #handballbayernliga #mtvstadelnfürth


Copyright 2019

MTV Stadeln e. V. 

#KinderhandballFürth #HandballFürth #HandballinFürth #HandballvereinFürth #KindersportFürth