Damen I verliert bei der HG Zirndorf

Am vergangenen Samstag mussten unsere Damen erneut zu einem Auswärtsspiel antreten. Gegner waren hier die Damen der HG Zirndorf. Das es kein einfaches Spiel gegen die Zirndorfer werden würde, war klar und so konnte es von Anfang an nur eine Marschrichtung geben.


Der Anfang verlief aus Stadelner Sicht wie gewünscht. Eine stabile Abwehr stellte die Basis für schnelle Angriffsaktionen, welche nahezu mühelos von unseren Storks in zählbares umgewandelt wurden. Die Damen der HGZ kamen jedoch nach und nach auch besser ins Spiel und es wurde ausgeglichener, bis die Zirndorferinnen in der 19 Minute dann erstmals auch die Führung übernahmen (9:10). Die letzten 10 Minuten der Halbzeit verliefen ähnlich ausgeglichen wie die 10 Minuten zuvor und so ging es für unsere Storks mit einem drei-Tore Rückstand  in die Pause (12:15).


Kaum angepfiffen ereilte unsere Damen  ein ähnliches Schicksal wie am vergangenen Dienstag gegen die HBC Damen aus Nürnberg. Der noch in Halbzeit eins so harmonische Angriff geriet ins Stocken. Ungenaue Abschlüssen, mangelndes Selbstvertrauen und einfache technische Fehler schlichen sich ein und  wurden von den Damen der HGZ eiskalt bestraft. Nach 15 Minuten und einem Lauf von 10:4 wurde aus einem drei-Tore, ein 10-Tore Rückstand. Mit jeder Minute merke man unseren Mädels an, wie laufintensiv diese Spiel war und  wie sehr noch die Aufholjagd vom Dienstag in den Knochen steckte. Dazu kamen sehr effektive Zirndorferinnen, welche an diesem Tag einfach frischer erschienen und bis zum Ende konsequent blieben (33:22).


Abschließend heißt es Mund abwischen und weiter machen. Am Wochenende müssen unsere Damen gegen Winkelhaid ran und hier bracht man dringend Punkte um den negativ-Lauf zu beenden und zu zeigen was für ein Potential in der Truppe steckt.


Gasseter, Gerling (beide Tor), Contreas Blum (4), Dude (6), Neumann (5), Rothe, Heckel L.(3), Retsch, Schwab (), Ebersberger (3), Knab, Sandner (1), Heid

42 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen