top of page

Damen I siegen erneut und festigen Platz 1

SG Helmbrechts/Münchberg : MTV Stadeln I 28:36


Nach dem deutlichen Sieg gegen die Damen aus Regensburg reisten unsere Storks am vergangenen Samstag zum letztplatzierten Helmbrechts. Auf dem Papier eine klare Sache, nicht aber, wenn man sich die durchaus engen Ergebnisse der Gastgeberinnen anschaut. Oftmals verloren sie unglücklich und nur knapp. Bereits im Hinspiel zeichnete sich die Mannschaft aus Helmbrechts vor allem durch ihren Einsatzwillen aus und es war von Beginn an klar, dass unsere Mädels für den Sieg heute wieder alles geben mussten.


Unsere Mädels kamen nicht so gut in das Spiel.  Vor allem die harte und aggressive Abwehr der Gastgeberinnen stellte den sonst so guten Angriff unserer Storks vor größere Probleme und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem unsere Damen dann sogar mit drei Toren in Rückstand gerieten (20. Minute: 13:10). Jetzt war jedoch der Kampfgeist unserer Mädels geweckt, die unter keinen Umständen mit einem Rückstand in die Halbzeit wollten. Die Abwehr unserer Stadelner stellte sich zunehmend besser ein und auch der Angriff harmonierte immer besser. So egalisierte unsere Nikola Dude den Spielstand und erzielte dann durch einen 7-Meter die Führung, die man in der Folge nicht mehr hergeben würde. In die Halbzeit ging es folgerichtig mit einer zwei-Tore Führung (16:18).


Nach der Halbzeit merkte man unseren Damen an, dass sie dieses Spiel nun deutlicher im Griff hatten. Tor um Tor zog man davon und spielte nun mit der gewohnten Selbstverständlichkeit und dem gewonnenen Selbstvertrauen der letzten Wochen. Wie auch im Hinspiel muss man den Helmbrechtser Damen jedoch absoluten Respekt aussprechen, die sich nie aufgegeben und es unseren Damen über das ganze Spiel hinweg schwer gemacht hatten. Letztendlich haben es sich unsere Mädels zu Beginn selbst schwer gemacht, haben sich jedoch im Verlauf des Spiels zurück gekämpft und auch verdient gewonnen. Ein „Pflichtsieg“ unserer Storks, der aufgrund der eigenen Unkonzentriertheit zu Beginn und unangenehmen Gastgeberinnen jedoch knapper gestaltet wurde als erwartet. Nächste Woche geht es zum weitesten Auswärtsspiel dieser Bayernliga-Saison nach Simbach, wo ein weiterer unangenehmer Gegner auf unsere Mädels wartet.  


Es spielten:


Gasseter, Ebersberger M. (beide Tor), Dude (12), Stöger S. (1), Ebersberger K. (5), Rothe (2), Retsch (1), Ebersberger A. (1), Knab (3), Sandner, Stöger A. (3), Schmidt (2), Neumann (4), Heid (2)

330 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derbytime!

bottom of page