Männer 1 Spielbericht HSG Freising-Neufahrn

MTV Stadeln I - HSG Freising-Neufahrn 21:21


Junges Storks Team zahlt Lehrgeld zum Saisonauftakt


Nach einer langen und intensiven Vorbereitung, in der man sich nicht nur die Bälle um die

Ohren haute, war es endlich soweit und nach dem Wiederaufstieg stand das erste Spiel in der

Landesliga gegen den Mitaufsteiger aus Freising/Neufahrn an. Leider hatte man im

Trainingslager das Verletzungspech gepachtet und gefühlt mehr Zeit in örtlichen Kliniken als in

der Halle verbracht, aber nichtsdestotrotz war die Marschrute klar, man wollte positiv in die

Saison starten.


Das Spiel startete ausgeglichen, doch schon nach kurzer Zeit zeigte sich, dass die Stärke des

jungen Teams aus der Vorsaison, das schnelle Umschalten, in dieser Saison noch etwas stockt.

So wurde man häufig in den Positionsangriff gezwungen und hatte große Mühe mit der 5:1

Deckung der Gäste. Im Gegenzug taten diese sich jedoch auch schwer zum Torerfolg zu

kommen, einzig über den Kreis wussten sie die Abstimmungsprobleme der Storks Defensive zu

nutzen und konnten sich so etwas absetzen (7:9; 19. Min). Dass die Heimmannschaft zu

diesem Zeitpunkt nicht schon deutlich weiter im Hintertreffen lag, hatte drei Gründe: Can

Karaoglu, ihr Torwart und Can Karaoglu. Der Keeper der Storks wuchs an diesem Abend über

sich hinaus und hielt das Spiel somit offen. Nachdem nun auch Toschükö Wanzesch und

Neuzugang Halmen besser ins Spiel fanden und Linksaußen Aziz Abdul Altwish (in weiteren

Berichten: AAA) einige wenige einfache Tore in Kooperation mit dem Pfosten werfen durfte,

konnte man das Spiel Mitte der zweiten Halbzeit ausgleichen (16:16; 46. Min). Von da an hatte

man mehrmals die Möglichkeit auf 2 Tore davon zu ziehen, was wohl die Entscheidung in

diesem Spiel gewesen wäre, allerdings fehlte es dem jungen Team in dieser Phase an

Kaltschnäuzigkeit und man vergab beste Möglichkeiten. So konnte Freising 40 Sekunden vor

Schluss erneut ausgleichen und den letzten Wurf brachte man leider auch nicht im Tor unter.

So endete das erste Spiel dieser Saison und ein wahres Torspektakel mit einem am Ende

gerechten Ergebnis von 21:21 Toren und die einzige offene Frage hierzu bleibt: wo war

eigentlich Alex Michalowski?


Es spielten:

Karaoglu, Beck (beide Tor), Herbst, Schüller, Halmen 2, Altwish 5, Nagel 2, Wirth, Thormann 1,

Laser, Frank, Delatron 4, Scheuerer, Wanzek 7/3




Copyright 2019

MTV Stadeln e. V. 

#KinderhandballFürth #HandballFürth #HandballinFürth #HandballvereinFürth #KindersportFürth