Niederlage für Männer I gegen Flügelrad

Männer I : ESV Flügelrad 31:32


Am Samstag den 22.10. um 18:00 Uhr stand das erste von nur vier Heimspielen in dieser Saison für die Storks gegen den ESV Flügelrad an. Verzichten musste man zwar auf den Top-Torschützen des ersten Spiels in Rothenburg, Ingo Forstner, ansonsten standen die Vorzeichen aber eigentlich gut und man hatte sich einiges vorgenommen für den ersten Auftritt vor dem eigenem Publikum.

Leider war jedoch mit Anpfiff der Begegnung davon nichts zu sehen. Eine schläfrige und nur reagierende Verteidigung ermöglichte es den Gästen von Beginn an einfach zum Torerfolg zu kommen und die Storks selbst agierten im Angriff viel zu fahrig. Technische Fehler, Fehlpässe und vor allem Fehlwürfe waren die Folge und luden den ESV ein schnell in Führung zu gehen. Diese ließen sich nicht zwei mal bitten - so stand es nach 18 Minuten 5:10 und Heimtrainer Matthieu Rödl war gezwungen die erste Auszeit zu nehmen.


Diese zeigte Wirkung und durch einen zwischenzeitlichen 5:0 Lauf konnte man den Rückstand bis zur Halbzeit auf 11:12 Tore verkürzen. Wer nun jedoch dachte, die Storks wären damit im Spiel angekommen, sah sich nach Wiederanpfiff leider getäuscht. Der Spielverlauf glich dem der ersten Hälfte – Flügelrad erwischte den besseren Start, spielte lange Angriffe und kam vor allem über die Außenpositionen zu einfachen Toren. Die Storks konnten weder ihre offensiven Fehler als auch die defensive Anfälligkeit beheben, wodurch die Gästeführung bis zur Mitte der zweiten Hälfte wieder auf 5 Tore und im weiteren Verlauf sogar auf 7 Tore in der 50. Minute anwuchs (19:26 Tore). Dann, wie schon in der ersten Hälfte, konnten sich die Storks nach einer Auszeit etwas verbessert zeigen und den Rückstand verkürzen und kamen in der 58. Minute sogar noch einmal bis auf ein Tor heran (29:30 Tore). Auch in der letzten Minute stand es noch 30:31, nach eigener Auszeit konnten die Gäste dann jedoch, bezeichnend für den Spielverlauf, über Außen auf 30:32 erhöhen und somit war das Tor zum 31:32 Endstand nur noch Ergebniskosmetik.


Leider ein ernüchternder Nachmittag für die Storks, aufgrund der eigenen Leistung aber eine an diesem Tage verdiente Niederlage. Nun galt es diese aufzuarbeiten und den Blick nach vorne zu richten. Nicht ganz einfach bei einem ungewohnten Spielrhythmus diese Saison, aber man versuchte das beste draus zu machen und konnte auch zumindest etwas Spielpraxis bei einem Test gegen die SG Kernfranken sammeln, vielen Dank noch mal. Nun steht am Samstag (12.11.) das Ausärtsspiel bei der HG Zirndorf an, die Aufgabe wird somit definitiv nicht kleiner. Die Storks sind aber um Besserung bemüht und bedanken sich noch einmal für die Unterstützung an alle Fans in der Halle beim Heimspiel und freuen sich auf alle Pendler zur kurzen Auswärtsfahrt!


Für Stadeln spielten gegen Flügelrad:


Tor: Engelhardt; Beck;


Schüller (1); Fuchs (3); Michalowski (3); Pohland (10, 5/5); Bauernschmidt (4); Wirth (4); Laser (1); Reese; Heininger (2); Nagel; Nieschler (3);


Trainer: Rödl / Klein

91 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen