Männer I mit Auftaktsieg in Rothenburg

Start der Spielzeit 22/23 in der Bezirksoberliga Mittelfranken Staffel 2 - am Montag (03.10.) um 14:00 Uhr traten die Männer 1 bei der TSV 2000 Rothenburg II an. Verzichten musste man aus verletzungs- bzw. privaten Gründen auf Torhüter Paul Beck sowie Cedric Heininger und Felix Laser, konnte jedoch ansonsten auf den vollen Kader zurückgreifen.


Vom Trainerteam Rödl/Klein auf die notwendige Einstellung hingewiesen und vor den Stärken der Bayernligareserve gewarnt, ging man konzentriert ins Spiel und konnte sich durch einige Ballgewinne und schnelle Tore nach 11 Minuten einen ersten kleinen Vorsprung erarbeiten (4:6 Tore). Dann jedoch kam ein Bruch ins Spiel der Storks und vor allem in der Abwehr im Verbund mit beiden Torhütern bekam man, vor allem auf den Rückraum der Heimmannschaft, keinen Zugriff mehr. Folglich kam man auch nicht mehr ins Umschaltspiel und leistete sich zudem vermeidbare Ballverluste und Fehlwürfe wodurch das Spiel schnell zu Gunsten Rothenburgs kippte. So sah man sich zur Pause verdient mit vier Toren im Rückstand (16:12 Tore). Bezeichnend fiel dabei auch das letzte Tor der Gastgeber vor der Pause, die mit der Sirene einen abgefälschten Wurf im Tor der Storks unterbringen konnten. Das Trainerteam hatte somit einige Arbeit zu leisten die hängenden Köpfe wieder aufzurichten und appelierte an die eigenen Stärken, die man von der 10.-30, Minute leider gänzlich vermissen ließ. In die zweite Halbzeit startete man dann jedoch mit besserer Einstellung und kämpfte sich Stück für Stück zurück ins Spiel. Tor für Tor holte man den Rückstand auf und konnte in der 40. Minute erneut in Führung gehen (17:18 Tore). Diese gab man im weiteren Verlauf nicht mehr aus der Hand. Dabei konnten vermehrt Überzahlsituationen genutzt werden und es zeigte sich auch die Breite des Kaders als Vorteil, in der man dem Gegner an diesem Tag überlegen war. Individuell konnten besonders Neuzugang Ingo Forstner und Lukas Nieschler überzeugen, die jeweils 8 Tore zum Sieg beisteuerten.


Somit stand am Ende ein 28:32 Auswärtssieg zum Start in die neue Spielzeit. Aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit wohl ein verdienter Sieg, an diesem Tag aber ein bisschen zu hoch und noch mit Luft nach oben, sowohl offensiv als auch defensiv.


Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer und Unterstützer aus Stadeln die live vor Ort waren und uns zurück ins Spiel halfen. Die ersten zwei Punkte sind also eingetütet – aller Start ist schwer – jetzt gilt es konzentriert weiter zu arbeiten damit das erste Heimspiel am 22.10. um 18:00 Uhr gegen den ESV Flügelrad ebenfalls erfolgreich gestalten werden kann.


Über Unterstützung beim ersten Heimspiel im Stadelnder Superdome freuen wir uns sehr!


Für die Storks spielten in Rothenburg: Karaoglu und Engelhardt im Tor; Schüller; Michalowski; Reese (jeweils 1); Herbst; Nagel; Pohland (jeweils 2); Wirth; Delatron (jeweils 3); Forstner; Nieschler (jeweils 8);


Trainer: Rödl; Klein;

160 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen