top of page

Erfolgreicher Saisonstart für Stadelns 1. Männer

MTV Stadeln 33 : 28 TSV Allach II


Am Samstag den 23.09. war es endlich soweit – am Ende einer langer und umfangreicher Vorbereitung starteten Stadelns Herren in die Landesliga Saison 23/24.


Nach dem direkten Wiederaufstieg und einer ungewohnten Saison mit sehr wenigen Spielen und dramatischem Finale in den Aufstiegsspielen endete auch die Amtszeit des Trainergespannes Rödl/Klein planmäßig (vielen Dank noch mal für euren Einsatz!).


Zu Beginn der Vorbereitung neu an der Seitenlinie der Storks begrüßen durfte man Markus Korn, der nach einjähriger Handballpause von der HSG Lauf/Heroldsberg zu den Storks stieß. Nachdem er das finale Spiel der Aufstiegsrunde schon live in der Halle erleben durfte, startete man auch direkt mit der Vorbereitung, um keine Zeit zu verlieren (vielleicht konnte der Trainer aber auch einfach nicht noch länger ruhig auf der Couch sitzen).


In anstrengenden Einheiten wurde umfangreich in allen Bereichen gearbeitet und sichergestellt, dass gegen Ende der Vorbereitung auch die letzten Abkürzungen des WoD keine Hieroglyphen mehr waren (vielen Dank an dieser Stelle auch noch mal an die CrossFit Box Erlangen!).

Im weiteren Verlauf konnten dann mit Frank Wolkenstörfer und Marius Fuchs schließlich auch zwei weitere neue Gesichter auf der Bank der Storks willkommen geheissen werden, um Coach Korn in seiner Aufgabe zu unterstützen.


Nachdem also die Vorbereitung, die man glücklicherweise ohne größere Verletzungssorgen überstand, ein Ende fand und man einige Höhen sowie Tiefen in den vielen Vorbereitungsspielen hinter sich gebracht hatte, kam nun zum Saisonauftakt der TSV Allach II in den Stadelner Superdome.


Eine weitestgehend unbekannte Mannschaft, die eine Woche zuvor mit einem Unentschieden gegen die SG Regensburg II in die Saison gestartet war. Die Storks konnten sich gut auf das Spiel vorbereiten und waren heiß endlich zu starten. Dementsprechend legte man auch von Beginn an los und konnte durch einige Ballgewinne und einfache Tore schnell in Führung gehen (6:2 – Minute 8). Folgerichtig sah sich Allach beim Stand von 11:7 Toren zur ersten Auszeit gezwungen (Minute 20) und diese zeigte auch ihre Wirkung. Beim 12:12 in Minute 23 war der Ausgleich wieder hergestellt. Danach nahmen jedoch erneut die Storks das Heft des Handelns in die Hand und konnten sich bis zum Pausentee auf 18:15 Tore absetzen.


Halbzeit zwei startete mit einem Treffer für die Gäste per 7m, die Storks konnten jedoch über den an diesem Tage auf Rechtsaußen stark spielenden Robin Nagel den alten Abstand wieder herstellen. Diese Aktionen spiegeln auch den weiteren Verlauf des Spieles recht gut wieder – Allach versuchte meist über den Durchbruch zum direkten Torerfolg oder 7m zu kommen, Stadeln wusste den sich bietenden Raum auf den Außenpositionen gewinnbringend zu nutzen. So entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel, bei dem das Heimteam jedoch immer mit mindestens zwei Toren die Nase vorne hatte. Hatte Allach dann doch einmal die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, fehlte teilweise die Präzision im Abschluss und man konnte sich wieder mal auf einen starken PB32 zwischen den Pfosten verlassen, der einige freie und vor allem wichtige Bälle parierte. Auch in der entscheidenden Phase in den letzten 15 min des Spiels konnte er weiterhin Einfluss nehmen und erfreulicherweise übernahmen auch die beiden Neuzugänge Alexander Rohe, der von der HG Zirndorf nach Stadeln wechselte, sowie Lukas Tremel (HSG Weidhausen-Ebersdorf 2022) direkt Verantwortung und steuerten wichtige Treffer zu einem Lauf bei, nach dem man sich spielentscheidend mit 5 Toren abgesetzt hatte (29:24 – Minute 54). Die Gäste versuchten zwar nach einer finalen Auszeit noch einmal das Ruder herumzureißen und agierten mit einer offensiven Manndeckung, wirklich gefährlich konnten sie den Storks aber nicht mehr werden. Nachdem Andre Delatron dann noch mit dem finalen Wurf die Statik der Rückwand (oder Decke) geprüft und diese bewiesen hatte, war Schluss und der Jubel über den verdienten 33:28 Erfolg im Stadelner Lager groß.


Vielen Dank für die lautstarke Unterstützung in der Halle!


Nun gilt es den Schwung des positiven Auftaktes mit in das erste schwere Auswärtsspiel der Saison am Samstag de 30.09. bei der SG Regensburg II zu nehmen – Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Königswiesen.


Gegen Allach spielten:

Engelhardt, Yannick; Beck, Paul (Tor); Schüller, Daniel (2),Fuchs, Jan (6), Michalowski, Alexander, Rohe, Alexander (1), Pohland, Erik (5), Tremel, Lukas (1), Wirth, Tom (4), Reese, David (1),Delatron, Andre, Heininger, Cedric (1), Nagel, Robin (8), Nieschler, Lukas (4/3)

Trainer: Korn, Markus; Wolkenstörfer, Frank; Fuchs, Marius

123 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page