Auswärtssieg für unsere erste Damen in Pleichach

HSG Pleichach : MTV Stadeln 22:27 (8:14)


Zum nächsten Auswärtsspiel gegen einen Tabellennachbarn traten unsere Damen am vergangenen Samstag in Pleichach an. Für dieses wichtige Spiel im Kampf gegen die Playdowns wurde extra ein Reisebus angemietet, der bis auf einen Platz komplett gefüllt war. Wie wichtig die lautstarke Unterstützung der Fans für unsere Storks ist, wurde spätestens beim letzten Spiel gegen Winkelhaid klar und so freuten sich unsere Mädels umso mehr auf dieses „Auswärtsspiel“.


Das Spiel begann wie gewünscht mit der Führung unserer Damen und guten Aktionen in der Abwehr, welche die Pleichacher Damen von Beginn an vor große Herausforderungen stellte. Das sonst so effektive Anspiel an den Kreis von Pleichach, wurde von Minute eins an stark verteidigt und so blieb den Hausherrinnen lange nichts anderes übrig, als schwere Würfe zu nehmen, welche nur selten von Erfolg gekrönt waren. So  gut wie es in der Abwehr lief, taten sich unsere Mädels aber auch im Angriff. Man brauchte erst etwas, um die Lücken zu finden und so stand es bis zur neunten Minute gerade einmal 1:2. Die mitgereisten Fans und die starken Aktionen in der Abwehr brachten aber immer mehr Selbstvertrauen mit sich und so läutete Nikola Dude mit ihrem Treffer einen 2:9 Lauf ein, mit dem man sich erstmals deutlich absetzen konnte (22. Minute 4:12). Nach diesem Zwischenspurt unserer Damen beruhigte sich das Spiel etwas und es gelang Pleichach dann noch bis auf sechs Tore heranzukommen, bis man sich in die Pause begab (8:14).


Die zweite Hälfte des Spiels verlief insgesamt ausgeglichener. Einmal kam Pleichach etwas näher heran, dann zog Stadeln wieder davon. So wirklich bedrohlich wurde es für unsere Storks aber nie. Man hatte immer das Gefühl, dieses Spiel zu dominieren und wenn nötig, noch einmal ein paar Prozente drauf packen zu können. So auch als die HSG sechs Minuten vor Schluss noch einmal bis auf drei Toren heran kam, dann aber bis zum Ende des Spiels nur noch einmal treffen konnte. Absolut verdient, gewannen unsere Storks mit 22:27 und sammelten so, weitere wichtige Punkte im Rennen um die Playoffs.


Insgesamt überzeugten unsere Storks vor allem mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit und der wiederentdeckten Freude am Spiel. Genau diese Freude und das Selbstvertrauen gilt es nächsten Samstag mit in das erste Rückspiel gegen den HBC Nürnberg.



Gasseter, Gerling (beide Tor), Contreas Blum (1), Dude (7), Seufert, Neumann (6), Rothe, Heckel L.(4), Retsch (2), Schwab, Ebersberger (5), Knab (1), Heid (1)

41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen